Einzeltherapien in der Praxis finden weiterhin statt oder können mit einem Spaziergang in der Natur mit meinen Hunden verbunden werden.

Aufgrund der vermehrten Einschränkungen durch das Coronavirus besteht zusätzlich die Möglichkeit für Telefon- oder Videoberatung.

Willkommen

Zusammen mit meinen beiden Hunden, Moki und Ilda, begleite ich in Einzeltherapien Menschen mit Traumafolgestörungen und biete sowohl Stabilisierungsgruppen als auch theoretische und praktische Veranstaltungen zum Thema (Bindungs-)Trauma an.

Ich freue mich darauf Sie eine Zeit lang auf Ihrem Weg begleiten zu dürfen.

 

Herzlichst,

Claudia Leinert, Moki und Ilda

Womit Sie sich an mich wenden können

Schlafstörungen, Albträume

Ängste, Panikattacken

emotionales Ungleichgewicht (z.B. Wut, Traurigkeit, Schuld- und Schamgefühle)

Gedächtnis- und Konzentrations-probleme

Flashbacks (unwillkürlich auftauchende Erinnerungen)

Depressionen, Erschöpfung, Müdigkeit

körperliche Beschwerden, z.B. (chronische) Kopf-, Bauch- oder Rückenschmerzen, für die keine medizinische Ursache gefunden wurde

Übererregung, innere Unruhe, Schwierigkeiten sich zu entspannen, sich nicht sicher fühlen

Gefühl, dass sich bestimmte Muster in Ihrem Leben wiederholen

Schwierigkeiten in Beziehungen bzw. damit diese überhaupt einzugehen

Schwierigkeiten Bedürfnisse wahrzunehmen und Grenzen zu setzen, Selbstzweifel und -abwertung

dissoziative Symptome (z.B. Schwindel, Gefühllosigkeit, Schmerz-unempfindlichkeit, Amnesie)

Jetzt kostenlos anmelden und den 5-teiligen Stabilisierungs-Minikurs erhalten.

Claudia Leinert

Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

Schwerpunkt: Traumatherapie

Ich möchte Sie dabei begleiten den guten Grund für Ihre Symptome mit Neugierde zu erforschen, mehr Selbstmitgefühl und –fürsorge sowie Stabilität in Beziehungen und Alltag zu entwickeln und gemeinsam mit Ihnen die Ereignisse der Vergangenheit betrachten, die noch immer Ihre Gegenwart beeinflussen. Unterstützt werde ich dabei von den kreativen und ganzheitlichen Methoden der Traumatherapie, meinen beiden tierischen Co-Therapeuten Moki und Ilda sowie der Natur.

Wichtig dabei: Am Anfang eines jeden Weges steht der erste Schritt und der kann für jede/n anders aussehen. Ich begleite Sie auf Ihrem individuellen Weg, egal ob Sie noch nichts über (Bindungs-)Trauma wissen bzw. eher eine Vermutung haben, dass Sie an den Folgen einer Traumatisierung leiden und sich erstmal informieren möchten, es bereits wissen und auf der Suche nach professioneller Begleitung sind oder schon länger unterwegs sind und jemanden suchen, um die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Mein Angebot

Einzeltherapie 

Vorträge

Telefonische Beratung & vorübergehende Begleitung

Wanderungen

Über meine Arbeit

In meiner Arbeit begegne ich meinen KlientInnen stets wertschätzend und mitfühlend auf Augenhöhe. Im Therapieprozess erkläre ich ihnen traumarelevante Zusammenhänge und informiere sie über meine Vorgehensweise und Methoden. Gemeinsam mit Ihnen begebe ich mich ressourcen- und würdeorientiert auf die Suche nach individuellen Lösungen und lade Sie dabei immer wieder ein, sich Raum für Selbstwirksamkeit und Selbstmitgefühl zu geben.

Wichtig dabei ist, dass Sie immer nur so viel in den Therapiesitzungen machen, wie es Ihnen gerade möglich ist. So können Sie Ihre Grenzen wahren und Stabilität aufbauen, um Schritt für Schritt neue Erfahrungen machen zu können.

Meine beiden Hunde, Moki und Ilda, unterstützen diese wohlwollende und wertfreie Haltung und tragen zu einer beruhigenden Atmosphäre im Therapieraum bei. Bei Bedarf können Sie in Kontakt mit den Hunden gehen, um sich z.B. zu reorientieren oder neue positive Bindungserfahrungen zu machen.

Praxis

Räumlichkeiten

Konditionen

Über meine Arbeit

Fachverfahren