EMDR

Diese Seite befindet sich derzeit im Aufbau.

 

EMDR („Eye Movement Desensitization and Reprocessing“ – Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegungen) ist eine von Dr. Francine Shapiro (1948 – 2019) entwickelte Methode zur Behandlung von Traumafolgestörungen.

Anwendungsgebiete:

  • posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)
  • Anpassungsstörung
  • Trauer nach Verlusterlebnissen
  • Folgen von Bindungstraumatisierungen
  • Angst- und Panikstörungen
  • Depressionen
  • Erschöpfungssyndrome
  • Schmerzstörungen
  • Psychosomatische Störungen
  • Tinnitus
  • stoffgebundene Abhängigkeit (besonders im Zusammenhang mit einer Traumafolgestörung)

Die 8 Phasen des EMDR-Standardprotokolls:

  • Phase 1: Anamnese und Behandlungsplanung
  • Phase 2: Stabilisierung und Vorbereitung
  • Phase 3: Bewertung
  • Phase 4: Desensibilisierung und Reprozessierung
  • Phase 5: Verankerung
  • Phase 6: Körpertest (Body-Scan)
  • Phase 7: Abschluss
  • Phase 8: Überprüfung

Du interessierst dich für eine Traumatherapie mit EMDR?

Dann kannst du hier einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch vereinbaren: